Gastro-Gründer-Preis

Hamburger Architektinnen gewinnen mit Gurkeneis und Vodka

Die Quereinsteiger Katrin Kerkhoff und Lara Oppenberg machen seit 2013 in Eiscreme. Ihre Ideen überzeugten nun eine Jury um Christian Rach. Der Fernsehkoch gab auch Tipps für den erfolgreichen Start.

Hamburg. Bis 2013 planten Katrin Kerkhoff und Lara Oppenberg noch Gebäude in und um Hamburg, dann stiegen die beiden Architektinnen um. In ihrer Hamburger Eismanufaktur „Eisprinzessinnen“ kreieren sie seitdem wilde Geschmackssorten und überwinden mit ihren Ideen Grenzen zu anderen Branchen. Gurkeneis mit Vodka könnte so noch in diesem Winter in Hamburger Bars über den Tresen gehen.

Mit ihren Ideen gewannen Kerkhoff und Oppenberg nun den Gastro-Gründerpreis in Berlin. Bei dem bundesweiten Wettbewerb haben mehr als 200 Existenzgründer teilgenommen. Durchgesetzt haben sich die „Eisprinzessinnen“ aus Hamburg.

Mit ihren Ideen, die alle im eigenen Eislabor entstehen, haben sie innerhalb weniger Monate selbst die ganz Großen wie das Thalia-Theater oder renommierte Gastronomen wie das Szenerestaurant „Lila Nashorn“ überzeugt. Dabei verzichten sie konsequent auf Farbstoffe, Emulgatoren, künstliche oder naturidentische Aromen und Konservierungsstoffe.

Juror Christian Rach erläutert die wesentlichen Faktoren für ein erfolgreiches Gastronomiekonzept: „Ein gutes Konzept ist ein Drittel Tradition, ein Drittel neuartig und ein Drittel geklaut. Wenn man das beherzigt, kann nicht viel schief laufen. Und wenn man dann noch weiß, wie man das erste halbe Jahr in der Anlaufphase finanziell übersteht, dann ist man auf dem richtigen Weg.“

Der Gastro-Gründerpreis unterstützt junge Gastronomie-Gründer nicht nur mit Ruhm und Ehre, sondern auch mit einem Starterpaket im Wert von 10.000 Euro sowie einem ehrenamtlichen Mentorship von einem Branchenexperten. Der Mentor aus dem Kreis der Juroren steht den jungen Unternehmern tatkräftig mit Expertise zur Seite.

Der Gastro-Gründerpreis wurde in diesem Jahr erstmalig verliehen. Das Expertenteam der Jury wählte aus 25 Finalisten die fünf besten Gründungsideen, die mit Ideenreichtum, Innovation und Gründergeist überzeugten. Die fünf Gewinnerkonzepte könnten unterschiedlicher nicht sein und doch teilen sie alle eins: Kreativität und Unternehmertum.

Mehr über die Eisprinzessinnen:

Web: www.eisprinzessinnen.de