Mobiles Portal

Neue App führt Kulturinteressierte durch Hamburg

Die Hamburger Kulturbehörde hat einen mobilen Kulturstadtführer entwickelt. Die „Kulturpunkte-App“ informiert Hamburger und Touristen zu Kultureinrichtungen, Kunst und Denkmälern.

Hamburg. Eine neue App der Hamburger Kulturbehörde informiert sowohl Touristen als auch Hamburger seit diesem Dienstag über die Kulturlandschaft der Hansestadt. Als erstes mobiles Kulturportal Hamburgs gebe die „Kulturpunkte-App“ einen Überblick über rund 400 Kulturinstitutionen, informiere über zahlreiche Kunstobjekte im öffentlichen Raum sowie über Baudenkmäler, wie die Kulturbehörde am Dienstag mitteilte.

In dem mobilen Stadtführer wird das kulturelle Angebot demnach auf einem Stadtplan angezeigt, je nach Interesse könne der Nutzer sich unterschiedliche Tipps aus verschiedenen Kategorien vorschlagen lassen. Die Vorschläge würden automatisch nach Entfernung geordnet. „Zusätzlich enthält die App Hintergrundinformationen und historische Fotoaufnahmen“, so Behördensprecher Enno Isermann. Zudem biete die „Kulturpunkte-App“ kulturelle Rundgänge durch die Stadt an.

Kultursenatorin Barbara Kisseler (SPD) sagte bei der Vorstellung des mobilen Angebotes: „Die Kulturpunkte-App ermöglicht die individuelle Zusammenstellung eines kulturellen Angebots in Hamburg und macht es auch für Hamburgerinnen und Hamburger möglich, Kultureinrichtungen neu kennenzulernen, mehr über die Kunst im öffentlichen Raum oder die Baugeschichte der Stadt zu erfahren.“

Entwickelt wurde die App in Kooperation mit dem Stadtportal hamburg.de, umgesetzt wurde sie von der Firma apploft. Die Anwendung ist laut Kulturbehörde auf mobilen Geräten mit den Betriebssystemen Android und iOS nutzbar und sowohl für Nutzer als auch Kultureinrichtungen kostenlos:

iOS: http://j.mp/kphh_iOS

Android: http://j.mp/kphh_Android