Er wollte ohne Genehmigung einen Snackautomaten ablichten. Chaos in Kassel-Wilhelmshöhe und Verzögerungen im Bahnverkehr. 400 Reisende waren in Hamburger ICE gefangen.

Kassel. Offenbar hat ein Fotograf den Sturz einer Oberleitung auf einen ICE im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ausgelöst. „Es ist ein klarer Fall von Fremdverschulden“, sagte eine Unternehmenssprecherin der Deutschen Bahn am Dienstagabend in Berlin. Zuvor hatte hr-online darüber berichtet. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Dienstagnachmittag niemand, die rund 400 Reisenden in dem ICE nach Hamburg mussten aber etwa eine Stunde in dem Zug ausharren.