Wildeshausen

Hamburger Familie nach Unfall auf A1 in Lebensgefahr

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 sind am Sonntag drei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden.

Wildeshausen. Eine Hamburger Familie ist mit ihrem Auto auf der A1 bei Wildeshausen im Kreis Oldenburg verunglückt. Vier Menschen wurden verletzt, drei von ihnen lebensgefährlich, wie es von der Polizei in Delmenhorst hieß.

Laut Angaben der Polizei war ein 61 Jahre alter Mann aus Hamburg mit seiner Familie in Richtung Bremen unterwegs. Der Unfall geschah am Sonntag bei einem Überholmanöver. Beim Wiedereinscheren kam das Auto nach rechts ab und prallte gegen eine Brücke. Wie ein Polizeisprecher sagte, saß vorne ein Paar mittleren Alters, hinten im Auto waren ein 13-jähriges Kind sowie eine ältere Frau, vermutlich die Oma. Eltern und Kinder stammen laut Polizeiangaben aus Hamburg.

Drei Rettungshubschrauber waren nach dem Unfall am späten Sonntagnachmittag im Einsatz. Die Autobahn wurde zeitweise in beide Richtungen gesperrt.