Südafrikaner erobert Hansestadt

21-Jähriger will in Hamburg Karriere wie Beckham starten

Seit drei Monaten wirbelt Liam Troy Vandiar für Altona 93 in der Oberliga. Sein Traum: Fußballprofi zu werden. Dabei hat der 21-Jährige noch ein ganz anderes Talent: Als Model arbeitet der Südafrikaner längst für die Größten der Branche.

Hamburg. Wie es sich für einen echten Fußballer gehört, bezeichnet Liam Troy Vandiar seine neue Heimat Hamburg als einen Volltreffer. „Es gibt nicht viele Orte, an denen du die Chance hast, guten Fußball zu spielen und gleichzeitig als Model zu arbeiten“, sagt der südafrikanische Neuankömmling, der seit rund drei Monaten die Stadt an der Elbe sein neues zu Hause nennt. Und falls es noch eines letzten Beweises bedurfte, dass Hamburg für das vielfältige Talent die richtigen Voraussetzungen bereit hält, so war es Vandiars Kumpel Josh Du Preez, der ebenfalls den Weg aus Südafrika in die Oberliga fand und Vandiar schnell überzeugen konnte.

Nun also gehört der 21-Jährige zum Kader bei Altona 93 in der Oberliga. Doch das soll nur Zwischenstation sein. Sein Traum ist es, den Sprung zum Fußballprofi zu schaffen. „Fußball ist meine große Leidenschaft“, sagt der Stürmer, der zuletzt für den Bidvest Wits FC in der dritten südafrikanischen Liga auflief und in Hamburg nun seiner Karriere zum Durchbruch verhelfen will.

Eine andere Disziplin beherrscht Vandiar bereits wie ein Vollblut-Profi. Sein Geld verdient der reisefreudige 21-Jährige als Model. Belstaff, Dolce & Gabbana, das italienische Luxuslabel Bottega Veneta, Louis Vuitton oder Gucci: Vandiar posierte bereits für die Branchengrößten, fühlt sich in London und New York mittlerweile so wohl wie in Südafrika oder eben Hamburg. 2013 kürte die GQ Modemacher Tom Ford zum Designer des Jahres, in der dazugehörigen mehrseitigen Fotostrecke präsentierte Vandiar, der bei den Agenturen Next Models und Ice Models Cape Town unter Vertrag steht, die neuen Modelle.

Klar, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis der selbstbewusste Neu-Hamburger mit Fußballer-Model David Beckham vergleichen wird. Ebenso klar, dass ihm das natürlich nichts ausmacht. Dass er dafür vor allem an seinen Fertigkeiten auf dem Platz arbeiten muss, weiß das Talent. Sein größter Traum: “Ich will für Manchester United spielen“. Sollte es soweit kommen, würde er sogar Hamburg den Rücken kehren.

Weitere Bilder von Liam Troy Vandiar finden Sie auch auf Instagram unter @Liamvandiar