Single-Haushalte

Single-Hochburg Hamburg: Fast jeder Dritte lebt allein

| Lesedauer: 2 Minuten

Laut einer neuen Statistik lebt fast jeder Dritte in Hamburg allein. Lesen Sie hier, welche Bezirke in Hamburg die Single-Hochburgen sind.

Hamburg. Fast jeder Dritte in Hamburg wohnt allein. Das ist das Ergebnis einer Sonderauswertung des Melderegisters, die das Statistikamt Nord jährlich zum Jahresende veröffentlicht. Weitere 29 Prozent der Hamburger lebten im Jahr 2012 demnach in Zwei-Personen-Haushalten, 18 Prozent wohnten zu dritt, fast ein Viertel lebte mit vier oder mehr Personen in einem Haushalt zusammen.

Betrachtet man die Zahl der Haushalte, ist der Statistik nach mehr als jeder zweite Haushalt (54 Prozent) in Hamburg ein Single-Haushalt.

Besonders viele Ein-Personen-Haushalte gibt es im Bezirk Hamburg-Nord. Dort liegt der Anteil der Single-Haushalte bei 64 Prozent.

Mehr als jeder zweite Haushalt ist ein Single-Haushalt

Die Bezirke Hamburg-Mitte und Eimsbüttel liegen mit jeweils rund 58 Prozent Ein-Personen-Haushalten etwas über dem Durchschnitt, in Altona lebt in rund 54 Prozent der Haushalte nur eine Person. Unter dem Hamburger Durchschnitt liegen die Bezirke Wandsbek und Harburg mit je 48 Prozent Single-Haushalten.

Am geselligsten wohnen die Menschen durchschnittlich im Bezirk Bergedorf. Hier sind nur 42 Prozent der Haushalte Einpersonenhaushalte. In den Stadtteilen Neuallermöhe, Spadenland, Tatenberg, Altengamme und Kirchwerder liegt der Anteil der Single-Haushalte bei weniger als einem Drittel.

Single-Hochburgen unter den Stadtteilen sind Steinwerder/Kleiner Grasbrook, Hammerbrook, Hamburg-Altstadt und Borgfelde mit 71 Prozent Einpersonenhaushalten.

Bezirk Bergedorf ist am geselligsten

Insgesamt zeigt die Statistik, dass der Anteil der Single-Haushalte in Innenstadtnähe höher ist als am Stadtrand.

Weiterhin fällt auf, dass der Anteil der Haushalte mit Kindern sinkt. Während 1980 noch in jedem vierten Hamburger Haushalt mindestens ein Kind unter 18 lebte, sind es 2012 gerade einmal 17,4 Prozent der Haushalte. In fast einem Drittel davon leben die Kinder bei einem alleinerziehenden Elternteil.

Besonders wenig Kinder gibt es in den Stadtteilen Steinwerder/Kleiner Grasbrook, Hammerbrook, Borgfelde, Altstadt, Barmbek-Nord, Barmbek-Süd und St. Georg. Dort liegt der Anteil der Haushalte, in denen Kinder wohnen, im einstelligen Prozentbereich.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg