Neues Amt

Hamburger ECE-Manager wird oberster Immobilienlobbyist

Als Präsident des Zentralen Immobilienausschusses (ZIA) übernimmt Andreas Mattner das Amt an der Spitze der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) zum 1. Juli.

Hamburg. Der Hamburger ECE-Geschäftsführer Andreas Mattner steht für ein Jahr an der Spitze der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID), in der sich die acht wichtigsten Verbände der Branche zusammengefunden haben. Als Präsident des Zentralen Immobilienausschusses (ZIA) übernimmt er das Amt zum 1. Juli turnusgemäß vom Chef eines weiteren Mitgliedsverbands, des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen.

Mattner will die Interessen der Branche offensiv vertreten und insbesondere im Bundestagswahlkampf „mit Argusaugen auf populistische Ideen wie die Mietpreisbremse oder neue, die Immobilienwirtschaft belastende Steuererhöhungen“ achten.