Info

Buben und Könige

Es ist kein Zufall, dass Buben höherwertiger sind als Könige. Als Napoleon in Europa den Ton angab und Fürsten hoch im Kurs standen, wurde am 4. September 1913 erstmals Skat gespielt - in Altenburg in Thüringen.

1848 ereignete sich die Deutsche Revolution, 1899 wurde der Deutsche Skatverband gegründet. Angeblich fehlte der vierte Mann zum Schafskopf, sodass ein Spiel für drei Personen entwickelt wurde. Wurzeln sind neben dem Wendeschen Schafskopf die Spielvarianten L'Hombre, Tarok und Deutsch Solo. Der Begriff Skat stammt vom italienischen "scarto" ab, was so viel wie "wegwerfen" (der Karten) bedeutet. Skat-Vokabeln sind Stechen, Reizen und Trumpfen. Drei Spieler erhalten je zehn Karten, die beiden restlichen liegen verdeckt nebenbei, im Skat.

Der 200. Geburtstag des Skatspiels am 4. September 2013 wird mit Turnieren begangen - in Altenburg.