Willkommens-Fest für islamische Al-Nour-Gemeinde

Horn . Etwa 300 Anwohner und Nachbarn haben am Sonntag mit der islamischen Al-Nour-Gemeinde in Horn ein Willkommens-Fest in der ehemaligen evangelischen Kapernaum-Kirche gefeiert. Der bislang nur Arabisch sprechende Imam Samir El Rajab begrüßte die Anwesenden in deutscher Sprache und löste damit ein erstes Versprechen ein.

Daniel Abdin, Vorsitzender der Al-Nour-Gemeinde, bekräftigte erneut, eine Bereicherung für den Stadtteil Horn sein zu wollen. Man werde aktiv auf gute Nachbarschaft setzen, Kontakte zu allen Anwohnern knüpfen und eine einladende Gastfreundschaft praktizieren. Der evangelische Pastor Kay Kraack, bislang Nachbar von Al-Nour in St. Georg, sprach von einer "historischen Stunde".