Bürgerinitiative gegen Fracking in Bergedorf gegründet

Kirchwerder. Unter dem Namen "BI FHH" hat sich im Bezirk Bergedorf die erste Bürgerinitiative gegen Fracking gegründet. Die Buchstaben stehen für "Bürgerinitiative Frackingfreies Hamburg". 35 Bürger wenden sich "gegen den Einsatz der Technologie zur Gewinnung von Erdöl, Erdgas und Erdwärme in und um Hamburg". Mit Fracking wird Erdgas oder Erdöl aus Gesteinen gewonnen. Dazu bohrt man sehr tief und presst Flüssigkeiten ein, um das Gestein für die darin gespeicherten Stoffe durchlässig zu machen.

"Große Bedenken" hat die Bürgerinitiative auch gegen die Bohrlöcher. Sie befürchtet den Austritt von giftigem Methan ins Grundwasser. "Im Aufsuchungsgebiet Vierlanden liegen Trinkwasserschutzgebiete. Von hier bekommen die meisten Hamburger ihr Trinkwasser."