Schüler machen Zeitung

In spätestens fünf Jahren sind wir Supergeschwister

Zwischen meinem kleinen Bruder und mir sind drei Jahre Altersunterschied. Im Moment ist er in so einer Phase, in der er unglaublich viel vor irgendwelchen elektronischen Geräten sitzt und permanent Spiele spielt, von denen ich nicht besonders viel halte. Aber sobald ich irgendetwas dagegen sage, weil ich halt nicht mit ihm zocken will, fängt er an, mich zu beleidigen. Ich würde fast sagen, das ist schon ein Dauerzustand. Besonders heftig ist das aber vor seinen Freunden. Scheint wohl besonders cool zu sein ...

In der letzten Zeit haben meine Eltern viel gearbeitet, und ich nahm das zum Anlass, meinen kleinen Bruder mal richtig zu erziehen. Ich bin nämlich der Meinung, dass da bei ihm irgendetwas schiefgelaufen ist.

Unsere Eltern sind nicht wirklich streng, was ja auch gut ist, aber ich glaube, er weiß einfach nicht genau, wo seine Grenzen sind, und ein paar mehr Regeln würden ihm mal ganz guttun. Ich habe also mein Projekt gestartet und auch direkt wieder aufgegeben. Hoffnungslos. Sehr wahrscheinlich war es schon zu spät. Es kann gut sein, dass ich bei ihm jetzt wie eine Horrorschwester rüberkomme, aber ich will ihm ja nicht schaden.

Ganz im Gegenteil. Das würde ihm total guttun, ich will nur das Beste für ihn. Auch wenn er mich ständig provoziert. Vielleicht liegt das am Alter, oder es ist einfach seine Art, Liebe auszudrücken, was ich allerdings bezweifle.

Wenn's hart auf hart kommt, halten wir aber schon zusammen und kommen eigentlich auch ziemlich gut miteinander aus. Ich habe die Hoffnung zumindest noch nicht aufgegeben, dass wir in spätestens fünf Jahren Supergeschwister sein werden.