Kampagne

Hamburg bekennt Farbe: Alster leuchtet pink

Für den guten Zweck erstrahlten am Montagabend die Alsterfontäne, das Alsterhaus und das Hapag-Lloyd-Gebäude an der Binnenalster in Pink.

Hamburg. Im Kampf gegen Brustkrebs hat eine Initiative die Binnenalster in Hamburg am Montagabend in pink erstrahlen lassen. Die Alsterfontäne, das Alsterhaus und das Hapag-Lloyd-Gebäude leuchteten in der internationalen Symbolfarbe für Brustkrebs. Mit der Aktion wollte die „Hamburg wird pink“ auf die Krankheit und die besseren Heilungschancen durch Früherkennung aufmerksam machen. In Hamburg folgt laut den Veranstaltern nur jede zweite Frau der Einladung zum Brustkrebs-Screening. Damit rangiere der Stadtstaat unter dem Bundesdurchschnitt, der 2011 bei 54 Prozent lag.

Die Initiative „Hamburg wird pink – Bewusstsein gegen Brustkrebs“ wurde vom Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem gemeinsam mit einer PR Agentur ins Leben gerufen. Erster Partner war das Football-Team der HSV Hamburg Blue Devils, die am 4. August diesen Jahres in pinken Trikots aufliefen.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg