Piratenprozess wegen Erkrankung schon wieder unterbrochen

Neustadt. Erneut ist der Hamburger Piratenprozess vor dem Landgericht wegen der Erkrankung eines Angeklagten unterbrochen worden. Der 27-Jährige wurde nach der gestrigen Verhandlung mit starken Schmerzen ins Krankenhaus gebracht. Ob der Prozess wie geplant am kommenden Montag fortgesetzt werden kann, ist noch unklar. Im Februar fielen bereits drei Verhandlungstage aus, weil ein Angeklagter erkrankt war.