Hundertwassercafé laut Gutachten doch standsicher

Ottensen. Die Bezirkspolitik in Altona wird wohl weiter auf einem Erhalt des Hundertwassercafés in Ottensen bestehen. Das neue Gutachten zum Zustand des Gebäudes an der Behringstraße lasse den Schluss zu, dass das Stadtteilcafé entgegen der Investoren-Einschätzung sehr wohl zu erhalten sei. Eine Sanierung sei sogar günstiger als ein Neubau, so die übereinstimmende Einschätzung von Gesche Boehlich (GAL) und Uwe Szczesny (CDU).

Wie berichtet, schlägt der neue Eigentümer des Cafés indes einen Neubau vor, der in die dort geplante Wohnbebauung integriert werden soll. In einem neuen Café würden dann wesentliche Gestaltungselemente des alten Cafés eingebaut werden, so der Vorschlag. Bei einem Erhalt könnten zudem auf dem Areal nur deutlich weniger Wohnungen gebaut werden.

Unterdessen werden im Bezirksamt die Unterstützer-Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen einen Abriss gezählt. Offen ist daher noch, ob es zu einem neuen Bürgerentscheid in Altona kommt.

( (at) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg