Zwischenlösung für Bauwagengruppe Zomia in Sicht

Wilhelmsburg. Erstmals zeichnet sich eine Übergangslösung für die Bauwagengruppe Zomia ab, die seit zwei Wochen auf der Suche nach einem Stellplatz in Wilhelmsburg ist. Nach drei Zwischenstationen stehen ihre Bauwagen derzeit am Ernst-August-Kanal. Laut einer Mitteilung der Gruppe gebe es Signale aus der Umweltbehörde und dem Bezirk Mitte, dass sie dort zumindest vorübergehend bleiben dürften. Bezirksamtssprecher Lars Schmidt sagte, der Bezirk sehe zwar weder Bedarf für einen ständigen Platz noch Möglichkeiten für freie Flächen, da es vorerst aber ausschließlich um einen "klar befristeten Aufenthalt" für den Winter gehe, habe sich die Sachlage geändert. Ob die Fläche am Ernst-August-Kanal dafür allerdings geeignet sei, könne nicht ohne die Umweltbehörde entschieden werden. Gestern sei Umweltsenatorin Herlind Gundelach (CDU) dazu angeschrieben worden. Die für das Wochenende bereits verfügte Räumung hat der Bezirk nicht umgesetzt. Bis Mittwoch werde sich daran nichts ändern, sagte Schmidt.