Klubbetreiber begrüßen die Pläne

Veranstalter und Plattenfirma würden die geplante 4000-Zuschauer-Arena gemeinsam betreiben