Stromverbrauch

Kühlschränke für Eskimos - Appell gegen Verschwendung

Die Aktion soll Bürger aufmerksam machen. "Verschwendung ist selbstverständlich geworden", sagt Projektleiter Schmerberg.

Neustadt. "Verschwendung ist die größte Energiequelle" - unter diesem Motto ist auf dem Gänsemarkt der "Stromfresser", ein Iglu aus 322 funktionsfähigen Kühlschränken, eröffnet worden. Noch bis zum 9. November wird die begehbare Installation rund um die Uhr scheinbar sinnlos Strom verschwenden. Den Verbrauch zeigt ein riesiger Stromzähler neben dem Eingang an.

Im Innern befindet sich ein Aufbau mit Alltagsgegenständen wie Stereoanlagen, Ventilatoren und Spielzeug. Zweck der Aktion: Die Bürger sollen darauf aufmerksam gemacht werden, dass in Deutschland rund 40 Prozent der Energie ungenutzt verloren gehen. "Verschwendung ist selbstverständlich geworden, sie gehört zu unserem Alltag", sagte Ralf Schmerberg, Initiator und künstlerischer Leiter des Projekts. Der Iglu ist Teil der Reihe "Denkanstöße", die sich mit den Problemen der modernen Energieversorgung kreativ auseinandersetzt.

Unterstützt werden diese Ausstellungen durch Entega, einen der größten Ökostromanbieter Deutschlands. "Es ist ein wichtiger Baustein der Kundenkommunikation, unsere Ziele vielfältig und nachvollziehbar zu vermitteln", sagte Cordelia Müller, Geschäftsführerin von Entega.

( (hpkk) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg