Hamburger Börsengang

Hamburger Firma: Mit Bodo an die Börse

Foto: picture-alliance/ ZB / picture-alliance/ ZB/dpa-Zentralbild

Noch in diesem Jahr wagt MyContract24.de den Schritt auf das Parkett. Die Geschäftsidee: Vertragsmanagement für jedermann.

Hamburg. Es gibt Dinge im Leben, die der Mensch oft lieber verdrängt, aufschiebt oder so lange mit der Erledigung wartet, bis es nicht mehr anders geht. Zum Zahnarzt gehen zum Beispiel, die Regenrinne sauber machen oder lästigen Papierkram abarbeiten. Ein beliebter Verdrängungsgegenstand, das weiß Stefan Holdt, 50, selbst nur zu gut, sind Verträge. Bis wann muss ich dem Fitnessstudio meine Kündigung schicken, damit sich meine Mitgliedschaft nicht stillschweigend um ein Jahr verlängert? Und wann habe ich endlich die Gelegenheit, zu einem günstigeren Strom- oder Gasanbieter zu wechseln? Fragen, deren Antwort man in aller Regel nicht im Kopf hat - bei denen es aber durchaus lohnenswert sein kann, sie zu kennen.

Jeder Deutsche hat im Schnitt 20 bis 30 verschiedene Verträge

"Letztendlich erleichtert das ja nicht nur das Gewissen, sondern kann auch eine ganze Menge Geld sparen", sagt Stefan Holdt. Der Geschäftsführer des Hamburger IT-Dienstleisters More hat sich deshalb ein Konzept ausgedacht, wie jeder eine bessere Übersicht über seine Verträge bekommen kann und das Ganze in eine Internetseite gegossen, die am 1. Januar des kommenden Jahres online geht. "MyCon tract24.de" heißt sie und ist laut Holdt "eine unabhängige Verbraucherplattform zum aktiven Vertragsmanagement". Funktionieren soll das Ganze so: Der Nutzer muss zu Beginn die Daten seiner Verträge eingeben. Dann bekommt er für eine monatliche Gebühr von einem Euro im Monat immer dann eine Benachrichtigung, wenn eine Vertragsverlängerung oder -kündigung ansteht und dazu einen Preisvergleich mit möglichen Kosteneinsparungen. Gerade bei Versicherungen, Energieversorgern, Handyanbietern und der Internetverbindung kann das relevant sein. "Wenn sich der Kunde dann für einen Wechsel entscheidet, generiert die Internetseite per Knopfdruck das Kündigungsschreiben", sagt Holdt. "Jeder Deutsche hat im Schnitt 20 bis 30 Verträge. Durch einen Tarifvergleich und Anbieterwechsel lassen sich bis zu 4500 Euro im Jahr sparen." Die Bedienung soll dabei für jedermann machbar sein. Und wer nicht weiterkommt, dem hilft Maskottchen "Bodo", ein computeranimierter Anzugträger mit großen blauen Augen und einem freundlichen Gesicht.

Die Finanzierung erfolgt allein über Mitgliedsbeiträge und Werbung

"Wir bekommen keine Provision und arbeiten rein verbraucherorientiert", stellt Holdt klar. "Wir finanzieren uns über die Mitgliedsbeiträge und Werbeeinnahmen." Im kommenden Jahr sollen mehr als 200 000, 2015 schon eine Million Kunden akquiriert werden - und das geht vor allem mit Werbung. Eine groß angelegte TV-Kampagne soll im Januar starten. Das Investitionsvolumen beläuft sich deshalb auch auf mehr als zwei Millionen Euro. Noch in diesem Jahr geht MyCon tract24.de außerdem an die Börse, um zusätzliches Geld einzusammeln. Bis dahin soll das Grundkapital 9,25 Millionen Euro betragen. Nach der Modekette Tom Tailor ist das Unternehmen damit schon die zweite Hamburger Firma, die den Schritt nach Frankfurt wagt. Unter dem Dach der Hamburger More-Holding befinden sich dann fünf Töchter mit insgesamt 116 Mitarbeitern. 41 davon arbeiten in Hamburg, der Rest in Berlin, Bangkok und Shanghai.

Zu den größten Herausforderungen für das neue Unternehmen zählen Sicherheit und Datenschutz. Denn gerade Vertragsdetails wären zum Beispiel für die Werbewirtschaft Gold wert. "Die Daten werden bei uns keinesfalls weitergegeben", stellt Holdt klar. Eine eigens entwickelte Verschlüsselungstechnik soll außerdem alle Daten so absichern, dass niemand außer dem Kunden sie einsehen kann. "Selbst wir können nicht darauf zugreifen", sagt Holdt.

"Ein System mit hundertprozentiger Datensicherheit gibt es bisher nicht", warnt jedoch Jörg Lumbeck, Datenschutzexperte aus Hamburg. "Wichtig ist für den Verbraucher aber immer, dass genau angegeben wird, zu welchem Zweck die Daten verwendet werden." Dabei gilt: "Je besser das Vertrauensverhältnis zwischen Sender und Empfänger der Daten ist, desto eher wird der Kunde bereit sein, diese auch preiszugeben", so Lumbeck. Die Kommunikation der Sicherheit wird deshalb auch zu den größten Herausforderungen für MyContract24.de gehören. Sei dem Bekanntwerden immer neuer Datenpannen auch bei großen Unternehmen dürften die Verbraucher zurückhaltender geworden sein. Das weiß auch Holdt: "Das Vertrauen der Kunden wird unser wichtigstes Kapital."