Debatte

Deutsche Einheit verpflichtet uns zur Einheit Europas

Der frühere EU-Parlamentspräsident fordert dazu auf, sich für den Dialog der Kulturen und für Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand zu engagieren

Der 3. Oktober ist für uns Deutsche ein Tag der Freude. Vor 20 Jahren kam an diesem Tag zusammen, was zusammengehört! Wir haben es vor allem den mutigen Bürgerinnen und Bürgern im Unrechtsstaat DDR zu verdanken, dass Deutschland wiedervereinigt ist. Sie lehnten sich gegen das menschenverachtende SED-Regime auf und gingen für Freiheit und Demokratie auf die Straße. Die deutsche Einheit ist ihr Verdienst! Wir können stolz sein, dass die friedliche Revolution im November 1989 "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" erzwang. Wer hätte gedacht, dass eine friedliche Revolution in Deutschland möglich ist?

Der 3. Oktober ist der Tag der Deutschen Einheit - für mich ist er zugleich der Tag der Europäischen Einheit! Es zählt zu den Wundern unserer Zeit, dass frühere Warschauer-Pakt-Staaten wie Polen oder Ungarn und einst sowjetisch besetzte Staaten wie Estland, Lettland und Litauen ganz selbstverständlich der Wertegemeinschaft der Europäischen Union angehören. Einer Gemeinschaft, die die Würde der Person, Menschenrechte, Demokratie, das Recht und soziale Marktwirtschaft zur Grundlage hat. In der Berliner Erklärung vom 25. März 2007, unterzeichnet von den Präsidenten der drei europäischen Institutionen Parlament, Kommission, Rat anlässlich des 50. Jahrestages der Römischen Verträge, heißt es zu Recht: "Wir sind zu unserem Glück vereint!"

Wir können in Europa stolz auf das Erreichte sein! Die Vision, die Helmut Kohl vor 20 Jahren von einem geeinten Europa hatte, ist Realität geworden. Vieles ist geschafft, vieles bleibt auf dem weiteren Weg der europäischen Einigung noch zu tun! Insbesondere wir Deutsche sind durch das Geschenk der Einheit verpflichtet, uns für Europa, Frieden und Freiheit, Demokratie und Wohlstand zu engagieren. Der Vertrag von Lissabon ist ein Meilenstein auf diesem Weg! Ich bin der festen Überzeugung, dass der EU-Reformvertrag mehr Demokratie, mehr Transparenz, mehr Effizienz bringen wird. Die gleichberechtigte Mitentscheidung des Europäischen Parlaments und des Ministerrats bei der europäischen Gesetzgebung zeigt, dass Demokratie und Parlamentarismus in der EU verwirklicht sind. Vor allem aber müssen wir alles dafür tun, dass die Europäische Union in den Augen der Bürgerinnen und Bürger nicht ausschließlich ein Bild von Bürokratie und Verwaltung vermittelt, sondern einer Gemeinschaft von Freiheit und Demokratie, Solidarität und Recht. Muss es auf europäischer Ebene Normvorschriften für Obst- und Gemüsesorten - wie den berüchtigten Krümmungsgrad von Gurken - geben? Zu Recht wurden derartige Verordnungen abgeschafft.

Die Unterstützung der Bürger für die europäische Einigung ist unerlässlich. Europa kann nicht gegen seine Bürger geschaffen werden! Die Wiedervereinigung gelang durch die Sehnsucht nach Freiheit und Einheit. Ebenso wird die Einheit Europas nur durch das Engagement der Menschen gelingen, insbesondere der jungen. Dazu gehört, dass die Menschen sich als nationale Bürger, zugleich aber als Europäer begreifen. Heimat, Vaterland, Europa - das gehört zusammen. Und wir haben eine Verantwortung für die Welt! Der europäische Einigungsprozess ist einem steten Wandel unterworfen. Die Weltfinanzkrise und die Stabilität des Euros beschäftigen uns. Der Klimaschutz, bei dem die EU weltweit die Führung hat, und eine sichere Energieversorgung fordern uns heraus. Und wir müssen uns für den Dialog der Kulturen starkmachen - einen Dialog mit dem gegenseitigen Respekt der Würde, der Glaubensüberzeugungen, der Ansichten eines jeden Partners. Wie Moslems ihren Glauben bei uns bekennen können, muss dies für Christen in den moslemischen Ländern möglich sein. Dies ist eine Grundlage für den Frieden in der Welt!

Solchen Herausforderungen müssen wir uns stellen. Wir Deutsche engagieren uns für die Werte und die Einheit unseres Kontinents - weil Europa uns die Einheit brachte, weil Europa dem Kontinent Frieden und Freiheit brachte, weil Europa wirtschaftlich, politisch und moralisch unsere Zukunft ist!