Tonndorf

Imker verseuchte Honig mit Antibiotika

Ein Imker aus Tonndorf hat in den vergangenen drei Jahren Honig verkauft, der mit Antibiotika verseucht war. Die Polizei durchsuchte gestern das Gelände an der Marner Straße und beschlagnahmte mehr als eine Tonne Honig. Der Honig darf nicht mehr verkauft werden, er kann allergische Reaktionen auslösen. Der Imker hatte seine Bienen mit einem verbotenen Antibiotikum behandelt, das sich im Wachs der Bienenwaben absetzt.

( (dfe) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg