Experten raten

Wasservögel nicht füttern

Das Bezirksamt Wandsbek appelliert an alle Bürger, bei der sommerlichen Hitze Wasservögel nicht zu füttern. Die überschüssigen Futterreste sinken auf den Grund und müssen durch Mikroorganismen abgebaut werden. Die Folge: Das Gewässer kippt um, und die Fische drohen zu verenden. Weitere Infos gibt es bei der Umweltberatung des Bezirksamts unter Telefon 428 81-31 59 oder -31 57.