Hammerbrook

Betrunkener rast gegen Ampelmast

Ein 27 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag mit seinem Skoda Kombi gegen einen Ampelmast in Hammerbrook geprallt. Er wurde schwer verletzt und kam mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus. Gegen 2 Uhr war er offenbar betrunken auf der Amsinckstraße stadtauswärts gefahren, als er in Höhe Lippeltstraße die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen die Ampel prallte. Es entstand hoher Sachschaden. Die Amsinckstraße musste für zwei Stunden voll gesperrt werden.