Wilhelmsburg

Heizöl läuft nach Havarie in Hafenbecken

Ein 1000-Tonnen-Schiff ist gestern Nachmittag im Hafen an der Hohe-Schaar-Straße vor der Firma Shell leckgeschlagen. Nach Angaben der Feuerwehr drang dabei Wasser in eine Schiffskammer ein, die etwa 100 Tonnen Heizöl führte. Wie viel Öl dabei in das Hafenbecken austrat, ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr stopfte das Leck und legte Ölschlängel aus, um zu verhindern, dass sich das Heizöl ausbreitete. Warum das Schiff leckschlug, ist noch nicht bekannt.