Frühjahrsputz

"Stolpersteine" aus Messing werden blank poliert

Initiative zum Gedenken an Nazi-Opfer ruft Hamburger zur Reinigung der über 4000 Erinnerungs-Stücke auf - aber bitte mit geeigneten Mitteln.

Hamburg. Die Initiatoren der Hamburger „Stolpersteine“ rufen zu einem Frühjahrsputz vom 14. April bis 1. Mai auf. Die „Stolpersteine“ befinden sich auf Gehwegen vor Hamburger Wohnhäusern und erinnern an die Opfer der NS-Gewaltherrschaft. Empfohlen wird der Einsatz von Metall-Putzmittel - sogar eine bestimmte Marke wird dabei genannt. Abgeraten wird dagegen vom Einsatz harter Drahtbürsten und Topfreinigern, um die Messingplatten nicht zu beschädigen.

Insgesamt sind in Hamburg 4.091 „Stolpersteine“ verlegt, deren Lage im Internet unter www.stolpersteine-hamburg.de zu finden ist. Die Idee der „Stolpersteine“ hat der Kölner Künstler Gunter Demnig entwickelt. (HA, epd)