Tierpark Hagenbeck

Elefantenmädchen Rani ist schon 1,33 Meter groß

Foto: picture-alliance/dpa / picture-alliance/dpa/dpa

Die Tierpfleger des Tierparks vermaßen die Jungtiere. "Rani hat sich sehr gut entwickelt", sagt Elefantenpfleger Michael Schmidt.

Hamburg. Es ist der absolute Liebling der Zoobesucher: Rani, das kleine Elefantenmädchen, stand auch bei der Frühjahrsinventur gestern Vormittag im Mittelpunkt des Interesses im Tierpark Hagenbeck. Pünktlich um 10 Uhr wackelte der kleine Dickhäuter in die Freilaufhalle des Elefantenhauses und tollte ausgelassen herum. Stets an seiner Seite: Mutter Thura und Tante Shandra, die den kleinen Wonneproppen nicht aus den Augen ließen.

Seit ihrer Geburt im Juli 2009 ist Rani kräftig gewachsen, sodass es ihr inzwischen schwerfällt, zwischen den Beinen von Mama und Tante hindurchzulaufen. "Rani hat sich sehr gut entwickelt", sagt Elefantenpfleger Michael Schmidt, "für uns ein Anlass, ihre aktuelle Größe zu überprüfen." Tierpfleger Christian Wenzel rückte mit dem Holzmaßstab an und hielt Rani mit Leckereien bei Laune.

Die Kleinste unter den grauen Riesen honorierte dies mit Standhaftigkeit. "Das Stillstehen haben wir extra geübt", sagt Michael Schmidt, als die Messaktion beendet ist. 1,33 Meter ist Rani nun groß. Ein Ergebnis, das Pfleger und Tierärzte zufriedenstellt. "Seit ihrer Geburt ist Rani 33 Zentimeter gewachsen", sagt Schmidt und strahlt, als das Tier den Rüssel ins Wasserbecken taucht. Rani ist und bleibt eine Prinzessin - und das nicht nur dem Namen nach.