Schifffahrt

Freie Fahrt im Oberhafen

Seit mehr als zehn Jahren wurde hier nicht mehr gebaggert: Der Oberhafen, ein weitläufiges und sehr breites Hafenbecken zwischen Großmarkt und Bahnschienen, war daher für Binnenschifffahrt und Barkassen nur schwer zu befahren. Hohe Schichten von Schlick hatten sich abgesetzt. Nun wird in dem kaum genutzten Gewässer wieder gebaggert, wie die Hamburg Port Authority (HPA) auf Anfrage bestätigt. Damit werde zum einen ein Flutraum für die Elbe geschaffen. Zum anderen werde die Fahrrinne wieder so ausgelegt, dass sie auch bei Niedrigwasser eine Tiefe von durchgängig 1,50 Metern aufweise. Damit sei das Gewässer für Barkassen wieder besser befahrbar, so die HPA. Der Oberhafen rückte jüngst in den Blick der Öffentlichkeit, weil dort die HafenCity weiter wachsen soll. Im Gespräch ist auch eine Art Künstlerquartier - das dann eine Wasserzufahrt bekäme.