Informationsveranstaltung

38 000 Jugendliche besuchen "Einstieg"-Messe

Insgesamt 38 000 Menschen besuchten am Freitag und am Sonnabend die Berufsmesse "Einstieg". Bereits zum achten Mal fand diese Informationsveranstaltung zum Thema Ausbildung und Studium in den Hamburger Messehallen statt, 335 Aussteller aus mehr als einem Dutzend Länder nahmen diesmal daran teil. "Einstieg"-Pressesprecherin Nicole Traut verbuchte die Messe als Erfolg: "Mehr als 2800 freie Ausbildungs- und Praktikumsstellen fanden die Besucher allein an unserem Info-Stand."

Indes protestierten am Sonnabend rund 25 Mitglieder des Hamburger Landesverbandes der Linksjugend ("Solid") auf der Messe spontan dagegen, dass sich hier auch die Bundeswehr präsentierte. Dazu Solid-Sprecherin Christin Bernhold: "Die Bundeswehr ist kein Arbeitgeber wie jeder andere und ihr kriegerisches Handwerk keine Berufsperspektive für Jugendliche."

Die nächste "Einstieg"-Messe ist für Freitag, dem 25., und Sonnabend, dem 26. Februar 2011, geplant.