Info

Aus Nord- wurde Südtrasse

Erste Pläne für einen südlichen Autobahnring gab es bereits in den 1930er-Jahren. Konkreter wurde es 1979: Die "Hafen-Autobahn" sollte mit einem "Baumwalltunnel" unter der Elbe verbunden werden. 1984 kam das Aus für diese Pläne, weil man sich lieber für eine 4. Elbtunnelröhre entschied. Pläne für eine "Hafenquerspange" lagen weiter in den Schubladen der Behörden. In den 1990er-Jahren kam es zur Linienbestimmung, die Straße sollte parallel zur Köhlbrandbrücke verlaufen. 2005 erwog der CDU-Senat eine private Beteiligung mit einer Maut-Lösung. 2008 räumten Planer kaum finanzierbare Kosten von mehr als einer Milliarde Euro für die Nordtrasse ein. Im März 2009 wurde die Südtrasse als neue Lösung vorgestellt.