Urteil

Hamburgs Kinder dürfen bald laut sein wie noch nie

Juliane, Aylin, Tobias, Mila, Sara, Martina (v. l.) werden sich wie alle Kinder in Hamburg künftig richtig austoben können, ohne Ärger befürchten zu müssen: Noch im März will der Senat eine Änderung des Lärmschutzgesetzes auf den Weg bringen. Kernpunkt: Kinderlärm muss geduldet werden. Nach Berlin ist Hamburg damit das zweite Bundesland, das ein solches Gesetz einführt. Es soll sogar noch schärfer formuliert werden als das in Berlin. Dort heißt es: "Störende Geräusche, die von Kindern ausgehen", seien grundsätzlich "zumutbar".