Lexikon

Sprechen Sie Hamburgisch? (320)

B: Bambuse

Bambuse (hamb. Bambuus ) ist ursprünglich nur ein ungelernter Seemann. Heute ist damit ein gemeiner Kerl, ein Strolch gemeint; ist aber keine so arge Beschimpfung, schlimmstenfalls gegenüber Finanzbeamten oder empfindsamen Polizisten juristisch von Belang: "Ihr Bambusen , ihr!"

Carl Groth, Neumühlen

A: Ascheimer

So bezeichnen die Hamburger ihre Mülltonnen. Der Begriff stammt aus Zeiten, in denen die Wohnungen noch mit Briketts, Koks oder Holz beheizt wurden, deren Asche jeden Morgen in den Ascheimer wanderte. Diese waren aus Metall, mussten sie doch Sicherheit bieten gegen Glutreste oder heiße Asche. Die Mitarbeiter der Müllabfuhr heißen deshalb auch heute immer noch Ascheimerleute . Herzlichen Gruß,

Olaf Haselhorst

Sie erhalten das Buch "Sprechen Sie Hamburgisch?" im Buchhandel oder können die 3. Auflage versandkostenfrei unter www.abendblatt.de/shop oder (040) 347 265 66 vorbestellen.