Januarwetter

Hamburgs kalter Wintertraum - Ein Wochenende in Eis und Schnee

Hamburg. Was für ein Wintermärchen: Fünf Zentimeter Neuschnee, Schneetreiben bis zum frühen Nachmittag und deutliche Minusgrade lockten gestern die Hamburger hinaus an Elbe, Alster und auf alle Hänge, die sich auch nur ansatzweise zum Rodeln eignen. Dabei verleiten Schnee und Eis nicht nur Kinder zum Spielen - auch gestandene Männer lassen sich zu Schneeballweitwurf hinreißen und entdecken die Schönheit der sich am Elbufer auftürmenden Eisschollen mit dem Fotoapparat. Für die Hamburger Stadtreinigung war der Schneefall hingegen ein arbeitsreicher Großeinsatz: 170 Streufahrzeuge und etwa 1000 Einsatzkräfte mit Schneeschiebern waren auf den Straßen unterwegs. Die Polizei zog gestern Abend erleichtert ihre Bilanz des Schneewochenendes: Es gab nur vier wetterbedingte Unfälle.