Sigmar Gabriel beim Abendblatt-Empfang

Er fahre immer gerne nach Hamburg, sagt Sigmar Gabriel, weil die Stadt so außerordentlich schön sei. Seit der 50-Jährige Mitte November zum SPD-Parteivorsitzenden aufgestiegen ist, gibt es solche Ausflüge naturgemäß allerdings so gut wie gar nicht mehr. Die Termine! Umso bemerkenswerter ist es, dass sich Gabriel die Zeit nehmen will, am Freitag zum Neujahrsempfang des Hamburger Abendblatts zu kommen. Es reize ihn sehr, endlich die im Bau befindliche Elbphilharmonie sehen und betreten zu können, sagte Sigmar Gabriel gestern in Berlin. Denn alles, was er über das Projekt bislang gesehen und gehört habe, sei "super spannend".