Literatur

"Der kleine Medicus" singt, tanzt und lehrt

Prof. Dietrich Grönemeyer, Arzt und Bruder von Musiker Herbert Grönemeyer, hat aus dem Bestseller "Der kleine Medicus" ein Musical produziert.

Hamburg. Gesundheitsvorsorge mal anders. Prof. Dietrich Grönemeyer (56), Arzt und Bruder des Musikers Herbert Grönemeyer (53), hat aus seinem Bestseller "Der kleine Medicus" ein Musical produziert. Der kleine Nanolino rast mit einem als rotem Blutkörperchen getarnten Mini-U-Boot durch den menschlichen Körper. Dabei erlebt er rasante Fahrten durch die Blutbahn, begegnet Killerviren und jagt den zerstörerischen Roboter Gobbot. Unterstützt wird er von Malte Arkona (31), bekannt aus dem Tigerenten-Club, der sich als Moderator des Musicals in die Handlung einmischt und Zuschauer einbindet. Grönemeyer hat mit Autor Hans-Jürgen Netz (55) und Kinderliedermacher Reinhard Horn (53) nicht nur musikalisch ein fantasievolles Musical geschaffen, auch Kostüme und Animationen beeindrucken. ",Der Medicus' ist unterhaltsamer und spannender Gesundheitsunterricht", fasste Grönemeyer das von der Techniker Krankenkasse unterstützte Stück zusammen. Premiere ist am 15. November im CCH.