Auf Klassenfahrt

Schülerin (16) mit Joint erwischt

Die Klassenfahrt einer Schülerin (16) aus Hamburg hat gestern auf einem Autobahnrastplatz im Münsterland ein abruptes Ende gefunden. Eine Streifenwagenbesatzung sah zufällig, wie sich die Jugendliche gerade einen Joint anzündete, als ihre Klasse auf dem Rastplatz Münsterland-West (Autobahn 1) eine Pause neben ihrem Reisebus machte. Nach Angaben eines Polizeisprechers verständigten die Beamten sofort den Klassenlehrer, der das Mädchen nach Rücksprache mit seinen Eltern umgehend nach Hamburg zurückschickte. Neben der verpatzten Klassenfahrt muss die minderjährige Schülerin nun auch mit einer Strafanzeige rechnen.