Kommentar: Hamburg wächst langsamer

Dies muss ein Ansporn sein

Aus der Traum von der 1,8-Millionen-Metropole. Die magische Grenze wird nach neuesten Berechnungen bis 2020 nicht geknackt.

Das stets stolz verkündete Wachstum fällt nach der neuesten Studie deutlich kleiner aus. Nun kann man sich auf den Standpunkt stellen, dies sei alles halb so wild. Was sind schon 30 000 Menschen - bei einer Millionenmetropole. Es ist aber keine Kleinigkeit, sondern eine komplette Kleinstadt, die wegfällt.

Die Stadt hat zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: Entweder muss Hamburg künftig etwas kleinere Brötchen backen oder noch attraktiver werden für neue Bürger. Letzteres muss Ansporn für die Zukunftspolitik der Hansestadt sein.