Hier bei mir: Folge 6 - Deichstraße

Holländer schütteten den Deich auf

Die Deichstraße, deren 700. Jubiläum erst 2003 gefeiert wurde, erhielt ihren Namen bereits Mitte des 13. Jahrhunderts nach ihrer Lage - das heißt nach dem Deich, den Graf Adolf dort von holländischen Siedlern aufschütten ließ. Der Deich sollte das Stadtgebiet vergrößern. Die Straße auf der Deichkrone hieß 1251 "Beim Deich" und um 1307 "Der große Deich". Traurige Berühmtheit erlangte die Deichstraße durch den Großen Brand, der vom 4. auf den 5. Mai 1842 ausbrach und weite Teile des Stadtkerns vernichtete. Auch wenn die Kneipe im Haus Nummer 25 "Brandanfang" heißt, soll das Feuer den meisten Quellen zufolge im Haus 38 ausgebrochen sein.