Richterspruch

Kita-Streik verboten, Demo angekündigt

Die Hamburger Kindertagesstätten werden heute doch nicht bestreikt. Das Arbeitsgericht Hamburg untersagte gestern einen von den Gewerkschaften Ver.di und GEW angekündigten Warnstreik.

Unmittelbar nach dem Richterspruch informierte die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten daraufhin ihre 174 Einrichtungen, dass am Mittwoch ein normaler Kita-Tag ohne Streik stattfinden werde. Die Gewerkschaften verzichteten daher auf einen neuen Aufruf. Allerdings werde laut Ver.di überlegt, ob man gegen das Urteil in Berufung gehen werde.

Hintergrund des Rechtsstreits sind Verhandlungen in Hamburg über einen neuen Gesundheitstarif für die Mitarbeiter an Kitas, die dem Tarif der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (AVH) angegliedert sind. Das sind etwa 245 (rund 26 000 betreute Kinder) von insgesamt 940 Hamburger Kitas. Heute ist eine neue Verhandlungsrunde geplant.

Am kommenden Mittwoch (8. Juli) plant unterdessen ein neues Kita-Bündnis aus Beschäftigten und Eltern eine gemeinsame Demonstration (17 Uhr, Gänsemarkt) für bessere Arbeitsbedingungen an Kitas. Unterstützt wird das Bündnis vom Landeselternausschuss Kindertagesbetreuung.