Podiumsdiskussion im Lichthof

Kornblum und Kronzucker - Diskurs über Amerika

Sie sind zwei der profiliertesten Stimmen im transatlantischen Dialog: John Kornblum, früherer US-Botschafter in Deutschland, und der Fernsehjournalist und US-Experte Dieter Kronzucker.

Hamburg. - Zusammen haben sie in einem Buch die Lage eines Amerika am Scheideweg zwischen Krise und Hoffnung analysiert. Das Werk mit dem Titel "Mission Amerika - Weltmacht am Wendepunkt" stand im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Kronzucker, Erfinder des "heute-journals" und des Satiremagazins "Extra 3", und Kornblum, einst Vizekonsul der USA in Hamburg und jener Mann, der US-Präsident Ronald Reagan einst die legendären Worte seiner Berliner Rede "Herr Gorbatschow - reißen Sie diese Mauer ein", ins Manuskript geschrieben hatte, diskutierten vor etwa 100 Zuschauern über die gegenwärtige Situation der USA vor dem Hintergrund ihrer besonderen Geschichte und Kultur. Vor allem aber darüber, wie Barack Obama das Land verändern kann und wird, dass seine Wahl einen historischen Wendepunkt darstellt.

Die Moderation des informativen Abends hatten Maria von Welser, Chefin des NDR-Landesfunkhauses in Hamburg und stellvertretende Unicef-Vorsitzende von Deutschland, sowie Abendblatt-Chefautor Thomas Frankenfeld. Nach einer gut einstündigen Debatte auf dem Podium hatten die Zuschauer Gelegenheit, die Thesen des Buches direkt mit den Autoren zu diskutieren.