6. Hamburger Architektur Sommer eröffnet

Eine Alpenwiese für die HafenCity

| Lesedauer: 2 Minuten
Axel Tiedemann

Die Vision einer schwimmenden Alpenwiese als Freizeitparadies mitten in der HafenCity, Gartenschau in Wilhelmsburg oder spektakuläre Bauten von Hamburger Architekten im Ausland - der "Hamburger Architektur Sommer" bietet bis in den Herbst hinein einen faszinierenden Einblick in die Architektur-Szene der Stadt.

Rund 250 Veranstaltungen sind geplant: Ausstellungen, Diskussionsrunden und Rundfahrten. Gestern eröffnete Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk (GAL) den mittlerweile 6. "Hamburger Architektur Sommer". Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe ist Hamburg selbst: Neue Quartiere wie die HafenCity stehen dabei ebenso im Fokus wie die Internationale Bauausstellung oder Neubauprojekte mitten in der Stadt.

Seit 1994 wird der "Hamburger Architektur Sommer" alle drei Jahre von einem eigens dafür gegründeten Verein ausgerichtet. Initiatoren waren mehrere Museumschefs, Architekten und die Stadtentwicklungsbehörde. Das Abendblatt hat mehrere Programmpunkte für Sie zusammengestellt:

Ausstellungen:

Wiederbelebung der historischen Mitte Altonas. 4. bis 14. Juni, Hauptkirche St. Trinitatis in Altona (Kirchenstraße 40), montags bis sonntags 10-18 Uhr.

Eine Alpenwiese für die HafenCity: In der Galerie Renate Kammer (Münzplatz 11) ist die Vision einer Art Wiesen-Insel zu sehen., die wie ein Park mitten im Grasbrookhafen installiert wird. Am Donnerstag, 9. Juli, wird vor Ort in der HafenCity um 17 Uhr eine Muster-Installation des Projekts enthüllt.

100 Jahre Mönckebergstraße: 15. August bis 15. September im Levantehaus an der Mönckebergstraße 7.

Stadtkonzepte 1908 bis 2008: Das Hamburg-Museum (Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24) zeigt Entwürfe und den Wandel der Planung (15. Juli bis 15. November).

Führungen

Bauausstellung (IBA) und Gartenschau (IGS) mit dem Fahrrad. 20. Juni und 30. August, 15 bis18 Uhr. Start am Alten Elbtunnel an den Landungsbrücken.

Hohes Elbufer, Führung der Patriotischen Gesellschaft: 11. Juni, 2. Juli, 27. August, 3. September, Treffpunkt jeweils um 17 Uhr am Altonaer Balkon.

Fischmarkt und Neumühlen. Rundgang zur neuen Elbmeile. 26. Juli, 22. August, Treffpunkt 15 Uhr am Stilwerk an der Großen Elbstraße.

Vorträge

Steilshoop und HafenCity. Vortrag über Vorzeigeprojekte ihrer Zeit: 17. Juni, 19 Uhr, Martin-Luther-King-Gemeinde, Gründgensstraße 13.

Weltwirtschaftskrise 1929 und die Folgen für die Hamburger Architektur. 4. September, 10 bis18 Uhr, Warburg-Haus, Hellwigstraße 116.

Das komplette Programm: www.architektursommer.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg