Stadtplanung

Hohe Bleichen und Heuberg bald Flaniermeilen

Die Innenstadt soll noch attraktiver werden - jetzt ist der Straßenzug Hohe Bleichen/Heuberg an der Reihe.

Hamburg. Der Umbau zur Flaniermeile für rund zwei Millionen Euro wird von den umliegenden Grundeigentümern und Geschäftsleuten finanziert (wir berichteten), die sich zu einem Business Improvement District (BID) zusammengeschlossen haben. Der erste Spatenstich für das Vorhaben erfolgte gestern: "Hier am Heuberg, entsteht ein ganz besonderes Stück Innenstadt. Wo bisher nur Platz zum Parken war, ist künftig Raum für urbanes Leben", sagte Stadtentwicklungs-Staatsrat Stephan Hugo Winters. Auch Mittes Bezirksamtsleiter Markus Schreiber (SPD) geriet ins Schwärmen: "Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Grundeigentümer und der Stadt wird dieser Standort deutlich aufgewertet."

Nach einem Konzept der Landschaftsarchitekten Breimann & Bruun soll der öffentliche Raum aufgewertet und für die Besucher zu einem Anziehungspunkt werden: Ein Blickfang sollen 13 etwa elf Meter Hohe Lebensbäume sein. Diese immergrünen Bäume werden nachts beleuchtet. Außerdem sollen edle Sitzgelegenheiten aufgestellt werden. Die Straßenfläche soll deutlich reduziert werden und viel Platz zum Flanieren geschaffen werden. Die Umgestaltung soll bis November dieses Jahres abgeschlossen sein. (ug)