Verdienstorden für Esther Bejarano

Esther Bejarano (83, Foto), Ehrenvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten und...

Esther Bejarano (83, Foto), Ehrenvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten und Vorsitzende des Auschwitz-Komitees, wird heute von Bundespräsident Horst Köhler mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. In der Begründung heißt es: "Viele ihrer Familienangehörigen wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Sie überlebte, weil sie im KZ Auschwitz Aufnahme in das Mädchenorchester fand und später im Frauen-KZ Ravensbrück Zwangsarbeit leistete. Es ist ihr ein wichtiges Anliegen, besonders junge Menschen über den Nazi-Terror und den Rechtsextremismus aufzuklären." Aus Anlass des 18. Jahrestages der Deutschen Einheit werden weitere Bürger geehrt, darunter Verleger Hubert Burda, Sänger Peter Maffay, Schauspieler Armin Mueller-Stahl und Verlegerin Friede Springer.

( cls )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg