Die unbekannte Tote aus dem Maisfeld - TV-Sender berichten

Polizei setzt 3000 Euro Belohnung aus

Gleich zwei TV-Sendungen werden sich am Mittwoch mit der unbekannten Toten befassen, deren Leiche am 29. Juli in einem Maisfeld bei Kakerbek (Landkreis Stade) gefunden wurde: Das ZDF berichtet um 20.15 Uhr in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" über den Fall, und bereits zwischen 17.30 und 18 Uhr will die Polizei im "SAT 1 - Kriminalreport " neue Erkenntnisse gewinnen.

Die Ermittler erhoffen sich dadurch, dass sich Personen melden, die die Unbekannte wiedererkennen oder sonstige Angaben zu dem Fall machen können. Nach den ersten Ergebnissen der Obduktion ist die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.

Die Frau wurde in einem Maisfeld zwischen Harsefeld und Ahlerstedt, etwa 14 Kilometer von der Autobahn A 1, Abfahrt Sittensen, gefunden. Zwischenzeitlich hat sich ein anonymer Hinweisgeber gemeldet, der in der Nähe des Leichenfundortes seinen entlaufenen Hund gesucht hat und dabei wichtige Beobachtungen gemacht haben will. Diesen Zeugen bittet die Mordkommission, sich nochmals bei der Polizei zu melden.

Weil bislang keine brauchbaren Hinweise aus der Bevölkerung auf die Identität der Toten eingegangen sind, wurden 3.000 Euro Belohnung ausgesetzt. Große Hoffnung setzen die Ermittler auch auf einen Hinweis, dass die Unbekannte aus dem Raum Lüneburg kommen soll. Sie soll etwa 60 bis 70 Jahre alt, 1,65 m groß, schlank und etwa 70 Kilogramm gewogen haben. Sie trug ihr dunkles, silbergrau meliertes Haar zurück gekämmt. Die Frau hatte auffallend hochwertigen Zahnersatz, mehrere Implantate.

Wer die Frau wieder erkennt oder Hinweise zu dem Fall geben kann, sollte die Polizei in Stade unter der Rufnummer 04141-102215 kontaktieren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg