Ihre Vorschläge:

Besser als "Shared Space"

„Shared Space“ oder „geteilter Raum“? Oder geht es auch schöner? Ja, hoffen zumindest die Leser des Abendblatts.

Denn egal, wo Hamburgs erste von Radfahrern, Fußgängern und Autofahrern gleichberechtigt genutzte Straße liegt "Shared Space" soll sie doch bitteschön nicht heißen! EU-Projekt hin oder her: Das Abendblatt sucht mithilfe seiner Leser einen anderen Namen für "Shared Space". Schicken Sie uns Ihre Ideen. Die besten zehn Vorschläge, die bei uns eingehen, stellen wir Ihnen, unseren Lesern, dann zur Wahl. Und den Sieger schlagen wir wiederum Senatorin Anja Hajduk vor.

Vorschläge mit Postkarte an das Hamburger Abendblatt, Lokalredaktion, Axel-Springer-Platz 1, 20 350 Hamburg, Stichwort: Shared Space.

Hier können Sie Ihren Vorschlag abgeben.
Die besten Einsendungen werden prämiert. Die Sieger benachrichtigen wir über die E-Mail-Adresse, die Sie bei Ihrem Vorschlag eingeben müssen (sie wird nicht veröffentlicht).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg