Unbekannte beschmierten Stolpersteine

Unbekannte haben die erst kürzlich verlegten Stolpersteine für homosexuelle Opfer des Nazi-Regimes an der August- Krogmannstraße mit den Worten "Sieg Heil", "Juda raus" und SS-Ruhnen beschmiert. Polizisten entdeckten die Schmiererei, die mit einem blauen Edding gemalt worden war. Hinweise auf den oder die Täter gibt es nicht. Der Staatsschutz ermittelt.

Die Stolpersteine waren erst am 12. September enthüllt worden. Sie erinnern an vier Homosexuelle, die während der Nazizeit im damaligen "Versorgungsheim Farmsen" (heute steht dort das Pflegezentrum Farmsen) wegen ihrer Homosexualität verfolgt wurden: Ludwig Döpking, Richard Elkeles, Martin Lentfer und Gustav Remi. Nach einem Aufenthalt im Versorgungsheim wurden sie in einem KZ ermordet, starben in Gefängnissen oder begingen Selbstmord.