China-Treff bei Peking-Ente

Hamburg persönlich

Es gab "Beijing Kaoya", die Spezialität aus dem Reich der Mitte: 120 Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft trafen sich am Freitagabend zum Peking-Enten-Essen im Wandsbeker Restaurant Ni Hao, u. a. Mitglieder und Freunde der Chinesisch-Deutschen Gesellschaft.

Hans-Bernd Giesler, Präsident der Gesellschaft und Honorarkonsul von Vietnam, begrüßte die Gäste - als Ehrengast den Botschafter der Volksrepublik China, S.E. Ma Canrong. Eckhard Rohkamm, Vorsitzender des Ostasiatischen Vereins und Vorstand a.D. der Thyssen Krupp AG, sprach über das Thema: "Schlüsselindustrie - Stahl in China". Rohkamm zum Abendblatt: "Chinas Stahlindustrie entwickelt und modernisiert sich in atemberaubendem Tempo, ist aber in der großen Masse noch rückständig."

Das Erwachen des schlafenden Riesen Chinas sei eine Herausforderung, sagte Giesler.