Blue Goals bald auch in Shanghai

Bald sollen die Blue Goals nicht nur in der Hansestadt leuchten: Lichtkünstler Michael Batz plant, die blauen Tore auch in Hamburgs Partnerstadt Shanghai zu illuminieren. "Wir wollen fünf bis zehn Blue Goals an der Uferseite vor der Wolkenkratzer-Silhouette Pudong errichten - und zwar auf dem Erdboden", sagte Batz im Rahmen der Einweihung des 80. Tores auf dem Dach der Wirtschaftsbehörde. "Das ist dann ein Symbol für Hamburgs Tor zur Welt. In Shanghai." Spätestens zum 20. Geburtstag der Städtepartnerschaft im September soll das Projekt abgeschlossen sein. Während die Kosten für die Tore selbst gesichert sind, sucht die Stadt derzeit nach einem Sponsor für den Transport nach China. Ob sich die Blue Goals nun nach der wachsenden Begeisterung in der Stadt auch zum Exportschlager entwickeln, wird sich zeigen. "Wir haben erst einmal alle Hände voll zu tun, die Anfragen aus Hamburg zu erfüllen", sagte Batz.