Terjung wird Berater für Beusts China-Party

Der scheidende ZDF-Landesstudioleiter Knut Terjung (64) hat eine neue Aufgabe: Der Journalist wechselt auf Wunsch von Bürgermeister Ole von Beust (CDU) als Berater für ein großes China-Event im Herbst 2006 ins Rathaus. Terjung bringt langjährige Erfahrung und zahlreiche Kontakte als Organisator des ZDF-Hanse-Treffs mit.

"Herr Terjung gehört einem Team von Mitarbeitern aus der Senatskanzlei und der Handelskammer an, die eine große Veranstaltungsreihe vorbereiten, die die Bedeutung Chinas für Hamburg herausstellt", sagte die stellvertretende Leiterin der staatlichen Pressestelle, Annette Busse, die zugleich Projektleiterin ist. Äußerer Anlaß für das Großereignis ist der 20. Jahrestag des Abschlusses der Städtepartnerschaft Hamburgs mit Shanghai.

"Mit meiner Erfahrung, meiner Phantasie und meinem Netzwerk von Kontakten hoffe ich, der Stadt von Nutzen sein zu können bei der kreativen Ausgestaltung eines großen, vielschichtigen China-Events", sagte Terjung dem Abendblatt. Er werde als Mitglied einer vierköpfigen Lenkungsgruppe bei der Entwicklung des Gesamtkonzepts helfen und sich um Sponsoren kümmern. "Vom 1. April an wird mir die Senatskanzlei dann ein Büro im Rathaus zur Verfügung stellen", sagte der Fernsehmann, der sich schon auf die Tätigkeit im Rathaus freut: "Schön, daß mir Bürgermeister Ole von Beust die Chance gibt."

Zum siebten ZDF-Hanse-Treff am kommenden Donnerstag erwartet Knut Terjung 1800 Gäste am neuen Terminal 2 des Flughafens Fuhlsbüttel.