China soll in Hamburg investieren

Bürgermeister Ole von Beust (CDU) setzt auf chinesische Investitionen in der Hansestadt. Neben weiterhin hohen Steigerungen im Handel habe Hamburg auch großes Interesse an chinesischen Investitionen, sagte Beust in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur vor seiner knapp einwöchigen Reise nach China, die heute beginnt. "Unser Ziel ist, ein China-Cluster in der HafenCity zu entwickeln." Hamburg sei zurzeit die europäische Stadt mit den meisten Niederlassungen chinesischer Firmen. Ein großer Wachstumsimpuls für den Hamburger Hafen gehe vom Geschäft mit dem asiatischen Land aus. "Darum ist es wichtig, unseren chinesischen Partnern Investitionsmöglichkeiten aufzuzeigen", sagte von Beust. "Die Städtepartnerschaft mit Shanghai ist eine der ergiebigsten und florierendsten Partnerschaften, die wir haben." Auf seiner Reise wird von Beust von einer 100-köpfigen Delegation aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Justiz begleitet.