Behinderte

Kritik an Zuständen auf Bahnhöfen

Warum dauert es so lange, bis Hamburgs U- und S-Bahnhöfe endlich barrierefrei sind? Darüber stritt die Bürgerschaft gestern. Joachim Bischoff (Linke) sprach von unerträglichen Zuständen. "Wenn wir so weitermachen, dauert es noch Jahrzehnte, bis Hamburgs Bahnhöfe behindertengerecht sind", so Bischoff. Und Karin Timmermann (SPD) kritisierte, dass bislang nicht einmal die Hälfte der Bahnhöfe barrierefrei sei. "Das ist mehr als bescheiden", so Timmermann. Bausenatorin Anja Hajduk (GAL) hielt dagegen: "Wir haben das Tempo erhöht, und wir werden es weiter erhöhen." Martina Gregersen (GAL) erinnerte daran, dass es eine Prioritätenliste gebe, die abgearbeitet werde: "Es geht nicht darum, wer am lautesten schreit." (schmoo)