Autobahnausbau Drochtersen-Hamburg

Medien: Verkehrsministerium gibt grünes Licht für A26

Foto: picture alliance / ZB / picture alliance / ZB/dpa-Zentralbild

Das Verkehrsministerium soll der Planung und Finanzierung des Ausbaus des östlichen Teilstücks der A26 zur Autobahn 7 zugestimmt haben.

Hamburg. Der Ausbau des östlichen Teilstücks der Autobahn 26 (Drochtersen-Hamburg) kann beginnen: Das Bundesverkehrsministerium soll der Planung und der Finanzierung des 220 Millionen Euro Projekts zugesagt haben. Dies berichtet die "Welt am Sonntag". Hamburgs Verkehrssenator Frank Horch (parteilos) wolle jetzt das Planfeststellungsverfahren für das rund acht Kilometer lange Teilstück von Neu Wulmstorf bis zur Autobahn A 7 (Hannover-Flensburg) starten. Bei günstigem Verlauf soll 2013 Baubeginn sei. Die Strecke könnte dann 2017 eröffnet werden. Ein erstes Teilstück der A 26 zwischen Stade und Horneburg in Niedersachsen ist fertig. Der zweite Abschnitt zwischen Horneburg und Buxtehude wird derzeit gebaut. (abendblatt.de/dpa)